Elektrostatisches Lackieren: Ein paar Worte zur Sicherheit

Die Arbeit mit Elektrostatik-Sprühanlagen geht einher mit bestimmten Sicherheitsrisiken, die beachtet werden müssen.

Eine mangelhafte Ausführung von elektrostatischen Spritzarbeiten kann zu Sicherheitsrisiken und schlechtem Auftragswirkungsgrad führen. Für die Sicherheit des Bedieners ist es entscheidend, dass alle wichtigen Bereiche während des elektrostatischen Lackierensordnungsgemäß geerdet sind. 

Die Arbeit mit Elektrizität, wie es beim Elektrostatischen-Lackieren der Fall ist, birgt immer Sicherheitsrisiken. Daher ist es von größter Wichtigkeit, dass alles innerhalb der Lackieranlage geerdet ist. Dies verhindert Stromschläge und Gefahren sowie einen schlechten Auftragswirkungsgrad. Die wichtigsten Bereiche beim elektrostatischen Lackierverfahren, die geerdet werden müssen, sind der Bediener, das Ziel, der Luftschlauch und die Lackversorgung.

Bediener

Wenn der Bediener nicht ordnungsgemäß geerdet ist, kann der Beschichtungsstoff zum Bediener zurück oder auf den Fußboden abgelenkt werden, anstatt vom Ziel angezogen zu werden. Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise, um zu verhindern, dass Lack in Richtung Bediener angezogen wird.

  • Tragen Sie keine isolierten oder Gummischuhe, sondern Schuhe mit Ledersohlen. 
  • Tragen Sie keine Handschuhe. Wenn Handschuhe getragen werden, stellen Sie sicher, dass die Handfläche und der Auslösefinger nicht bedeckt sind, um einen direkten Hautkontakt mit der Spritzpistole herzustellen.  
  • Stehen Sie nicht auf Papier, außer dieses ist leitfähig.
  • Stellen Sie sicher, dass der Fußboden sauber und trocken ist. Lack-Overspray auf dem Fußboden kann als Isolator wirken.

 

Das Ziel

Das Ziel hängt üblicherweise an Haken, die mit einem Förderband verbunden und dann über diese Verbindung an der Wand geerdet sind. Wichtige Stellen, auf die der Fokus gelegt werden muss, sind die Verbindungsstellen zwischen Haken und Zielteil und zwischen Haken und Förderer. Diese Bereiche sind häufig mit Overspray bedeckt, was zur Isolation des Zielteils führt. Wenn das Zielteil isoliert ist, führt dies zu einer mangelhaften Beschichtung. Es ist wichtig, die Haken jederzeit sauber und geerdet zu halten.

Luftschlauch und Lackversorgung

Der Luftschlauch und die Lackversorgung könnten eine elektrische Ladung anziehen. Deshalb muss unbedingt ein speziell geerdeter Luftschlauch verwendet werden. Graco Schläuche haben Anschlüsse mit Linksgewinde, um sicherzustellen, dass kein falscher Luftschlauch an die Spritzpistole angeschlossen werden kann. Dasselbe gilt für die Lackversorgung. Eine gute Lösung ist die Verwendung eines Metalleimers direkt in Kontakt mit der Erde und der Anschluss einer Erdungsleitung an einer geerdeten Stelle. Stellen Sie sicher, dass die Pumpe durch Anschluss der Erdungsleitung an einer wirksam geerdeten Masse geerdet ist. 

Es ist wichtig, die elektrische Ladung all dieser kritischen Bereiche mit einem Megohmmeter vor Beginn des Spritzens zu prüfen. Wenn bei jeder Messung ein Messwert von höchstens 1 Megaohm festgestellt wird, können Sie fortfahren. 


Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen zur Oberflächenbeschichtung? Möchten Sie ein Demo ansehen oder benötigen Sie weitere Informationen?

WENDEN SIE SICH AN UNS

Sprechen Sie mit einem Spezialisten