Graco Inc.

Automatische interne & externe Beschichtung mit XM70

Das italienische Unternehmen Italian Industrial Agency (IIA) mit Sitz in Salgareda (Treviso) ist auf die Produktion von hydraulischen Vorrichtungen spezialisiert, die speziell für Wasserkontrollsysteme von Aquädukten, Bewässerungsanlagen usw. entwickelt werden.

IIA eröffnete eine Produktionsstätte in Tunesien sowie eine neue Produktionsanlage in Honduras, um die Aktivitäten in Verbindung mit dem Panama-Kanal und den Entwicklungen in Südamerika zu unterstützen. Vor drei Jahren realisierte das Unternehmen die Produktion von Rohren mit großem Durchmesser (400-600 mm Durchmesser, 600-12.200 mm Länge, >20 mm Dicke). Die neue Anlage bietet nun automatische Schweißarbeiten, automatische Sandstrahlarbeiten mit Druckluft sowie automatische interne und externe Beschichtungen an. Die größte Herausforderung für IIA bestand darin, ein gutes Verhältnis zwischen Kosteneffektivität und Produktivität zu finden.

Vollautomatisiertes System

Der lokale Graco-Händler, Verve, schlug das Graco Spritzgerät XM70 mit zwei XM-Tanks (83 Liter) vor. Die automatische Beladung der Tanks wird mit einer President-Pumpe (10:1) durchgeführt. Die Grundierung und der Katalysator werden von zwei Viscon HP-Heizgeräten erhitzt und sind mit 20 m langen wasserbeheizten Schläuchen verbunden, die sich dann in zwei automatische Mischblöcke aufteilen. Jeder Mischblock ist mit einer automatischen Airless-Spritzpistole verbunden, die abwechselnd die Innen- und Außenseite der Rohre beschichtet.

Die innere bzw. äußere Beschichtung entsprechend der Ansteuerung erfolgt direkt nach der Dosierung mithilfe der Ventile, wo ein G6000HR-Volumenzähler für die Grundierung installiert ist. Das Signal des Volumenzählers wird von einer Siemens SPS-Steuerung mit kundenspezifischer Software weitergeleitet, die auch die Temperatur, den Druck, die Spülung und die Alarmsignale regelt. Alle Daten werden einfach heruntergeladen.

 

Da ein vollautomatisiertes System installiert wurde, bestand eine der größten Herausforderungen darin, alle Informationen zu kombinieren, um eine gleichmäßige Beschichtung zu gewährleisten und einen geschlossenen Kreislauf herzustellen, der auf den vom Anwender festgelegten Parametern basiert. Hierfür regelt die SPS-Steuerung und der IP-Drucksensor den pneumatischen Druck für die Motoren der volumetrischen XM-Pumpen. Das System ist außerdem mit einer Fernwartungsfunktion ausgestattet.

Gleichmäßige Schichtdicke

Die von IIA geforderten Ergebnisse und Standards wurden vollumfänglich erfüllt und waren zufriedenstellend. Ein Rohr (2000 mm x 12.200 mm) wird komplett (innen und außen) in 30 Minuten beschichtet, einschließlich Pausen zum Wechseln der Spritzpistolen. Der Kunde war begeistert von der Gleichmäßigkeit der Schichtdicke (500 Mikron) in Anbetracht der abrasiven Eigenschaften der Füllungen.