Graco Inc.

Sanierung von Tankwänden in Kläranlagen

Ein Unternehmen wurde mit der Sanierung von Sicherheitsrückhaltebehältern der Kläranlage von Tomaszów Mazowiecki in Polen beauftragt. Altbeton und Oberflächenschutz mussten aufgrund der Abnutzung durch Abwässer saniert werden. Die Arbeiten an der zu sanierenden Oberfläche von 2000 m2 wurden in drei Phasen durchgeführt.

Zunächst musste der Altbeton gereinigt werden. Er wurde hierfür mit einem hydrodynamischen Gerät mit 1000 bar behandelt. Im nächsten Schritt wurde mit einer Haftbrücke aus Inducret-BIS-0/2 Material ein neues Profil aufgetragen. Danach wurden die Löcher im Beton mit Inducret-BIS-5/40 gefüllt. Auf den gereinigten und vorbereiteten Beton wurde dann die mineralische Dichtung aus Inducret-KIS-0/2 aufgebracht. Die Arbeit wurde innerhalb von 20 Tagen von vier Personen erledigt. An den ersten zehn Tagen wurde der Beton instand gesetzt und geglättet. An den verbleibenden zehn Tagen wurde gespachtelt und die Dichtung aufgetragen.

Die Arbeiten wurden in der Hälfte der Zeit erledigt

Spachtel und Dämmung wurden mit der Graco Mörtelpumpe aufgespritzt. Im Vergleich zum manuellen Auftrag konnte die Arbeit so in der Hälfte der Zeit ausgeführt werden. Die gleiche Anzahl an Personen hätte bei gleichen Bedingungen mindestens 20 Tage gebraucht, um die zweite Arbeitsphase manuell abzuschließen.

Die richtige Schichtdicke in einem Durchgang

Die Mörtelpumpe ermöglicht den Materialauftrag in der erforderlichen Schichtdicke in nur einem Durchgang. Ein großer Vorteil im Vergleich zum manuellen Auftrag, bei dem zwei Durchgänge und wesentlich mehr Aufwand erforderlich wären, um die gleiche Schichtdicke zu erreichen.