Graco Inc.

Keine Verschwendung von Material mehr dank Graco XP70

XP70

Anwendung

Swire Oilfield Services bietet Lösungen für Frachttransporte, Modularsysteme, Verarbeitung von Flüssigkeiten und Offshore-Luftverkehr an. In der Aufbereitungsanlage des Unternehmens in Aberdeen, Schottland, wird festgestellt, welche Komponenten im Offshore-Bereich wiederverwendet werden können und diese werden abgestrahlt und lackiert.  Der Lackierprozess besteht aus einem 3-Schicht-System mit einer Epoxyd-Grundierung, einer Zwischenschicht und einer Polyurethan-Deckschicht. Der Lack wird mit Graco X60 Xtreme™-Spritzgeräten in einer beheizten Lackierwerkstatt aufgebracht. 

Die größte Herausforderung für Swire Oilfield Services stellt die Menge an Materialverlust und der Lösungsmittelverbrauch bei den Reinigungsprozessen und bei der Verdünnung von Lacken dar.

Lösung

Um diese Lackverluste bzw. den hohen Lösungsmittelverbrauch zu minimieren sowie den Mischverhältnissen der verschiedenen Lacke gerecht zu werden, hat der Graco-Fachhändler vor Ort, NOV Wilson, den Einsatz der XP70™ und XP50™ von Graco vorgeschlagen. Dank der Bedingungen in der Lackierhalle muss keines der Geräte beheizt werden. 

Es gab eine Vorführung mit einer 4:1 XP70 mit Ansaugschlauch für die Grundierung und Zulaufbehälter für den Härter. Das Gerät wurde zusätzlich mit einer Merkur™-Spülpumpe ausgestattet. Die Graco XTR7™-Spritzpistole wurde in der vorhandenen Lackierstraße eingesetzt, die täglich von den Lackierern bei Swire Oilfield Services verwendet wird. Der Einlassdruck wurde auf die gleiche Stärke wie bei der Verwendung von vorhandenen Graco Xtreme-Spritzgeräten eingestellt. 

Ergebnisse

Während der Anwendung verringerte sich der Luftdruck am Einlass im Vergleich zum Prozess mit Xtreme-Geräten um 33 %. Die Lackierer schätzten die Bedienerfreundlichkeit der XP70 und das Finish. Am Ende wurde die nicht verwendete Originalflüssigkeit in die Originalbehälter gepumpt. Die Spritzschläuche wurden gespült, um zu zeigen, wie wenig Lösemittel erforderlich ist, um die XP70 von vermischten Flüssigkeiten zu befreien.

Nach der Vorführung stellte Swire Oilfield Services fest, wie die Prozesse des Unternehmens verbessert werden können, z. B. durch die Reduzierung des Materialverlustes und des Lösungsmittelverbrauchs, die Pumpenwartung und der Zeit, die für die Reinigung der Pumpen erforderlich ist, sowie die Reduzierung von durch Materialaushärtung unbrauchbar gewordenen Leitungen und schließlich die einfache Bedienung der XP70.

Angesichts dieser Vorteile hat Swire Oilfield Services seine Lackierprozesse auf die XP70-Geräte entsprechend ihrer Anwendungsanforderungen umgestellt. „Diese Geräte haben sich als zuverlässig und einfach in der Bedienung erwiesen.  Wir benötigen geringere Mengen an Farbe, da weniger beim Reinigen der Lackierstraße verloren geht. Auch für den Reinigungsprozess wird weniger Lösemittel benötigt.  Das Mischen von Hand entfällt, was dazu führt, dass weniger Flüssigkeiten verschüttet werden und somit der Arbeitsplatz sauberer ist“, so Phil Francis, Operations Manager UK (Mitte), Swire Oilfield Services.

Spezifikationen

Endverbraucher


Swire Oilfield Services
www.swireos.com

Branche

Öl und Gas

Anwendung

Wiederaufbereitung von Behältern für Rost- und Wetterschutz bei Offshore-Anwendungen

Materialspezifikationen

Hempel: Hempadur, Hempathane

GRACO-Geräte

XP70

Konfiguration

571401 XP70
262393 XP70 Lösemittelspülsatz
245176 Ansaugschlauch für A-Seite
24F377 Grüner Zulaufbehälter für B-Seite

Angaben zum GRACO-Händler

NOV Wilson
www.nov.com

painted and finished unit