Graco Inc.

Ehrenamtliche Helfer machen das Dach eines öffentlichen Kindergartens wasserdicht

Auf der griechischen Insel Kreta liegt das Dorf Galia (unweit von Heraklion und Phaistos) – in einem der örtlichen Kindergärten drang Wasser über das undicht gewordene Dach in das Gebäude ein. Die Kleinkinder hielten sich in einem sehr ungesunden, feuchten Raumklima auf, und an den Wänden bildete sich Schimmel. Aufgrund der Wirtschaftskrise in Griechenland hatte die Gemeinde kein Geld, um die dringend notwendigen Reparaturarbeiten durchführen und das Gebäude instandsetzen zu lassen.

Die Kosten wurden von örtlichen Unternehmen übernommen

Dank der Unterstützung der vor Ort tätigen Graco-Partner Kalivis SA und Sika Hellas SA erklärte sich Herr Christos Stefanoudakis bereit, ein komplettes Sikalastic-841ST-Polyurea-System auf dem 230 m2 großen Dach des Kindergartens aufzutragen. Das ausgewählte Polyurea-System besteht aus einer Sikafloor-161-Grundierung, einer reinen Sikalastic-841ST-Polyureaschicht und einem Sikalastic-621-Decklack. Sämtliche Kosten wurden von den oben genannten Unternehmen übernommen, und Herr Stefanoudakis trug das Beschichtungsmaterial unentgeltlich auf. Dazu nutzte er sein neues Graco-Gerät, den integrierten Reactor EXP2-i mit 2:1-T2-Pumpzufuhrsystem, welches auf seinem Lieferwagen montiert ist.

So schaffte er die 230 m² in weniger als zwei Tagen.

Die erfolgreiche Beschichtung des Kindergartendaches war somit früher abgeschlossen als geplant. Für die Arbeiten wurden weniger als zwei Tage benötigt, einschließlich aller Vorbereitungsarbeiten vor Ort. Das integrierte Reactor-Gerät eignet sich hervorragend für das Auftragen von SIKA-Beschichtungen und erhält Bestnoten für seine Bedienerfreundlichkeit. Auch Christos Stefanoudakis war begeistert von der Effizienz und den unkomplizierten Bedieneigenschaften. „Das Gerät ist äußerst leistungsstark, und der Auftrag war innerhalb kürzester Zeit abgeschlossen – mit hervorragendem Ergebnis!“, berichtete er. Viele Bauunternehmer, Architekten und Bauingenieure waren während der Applikation anwesend und zeigten sich beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des EXP2-i und den Vorzügen des Polyurea-Systems. „Dies ist das ideale Gerät für innovative Anwendungen!“ Der I-Reactor EXP-2 bietet in der Tat eine Vielzahl von Vorzügen und Funktionen, wie beispielsweise: eine hervorragende Heizleistung, neue, fortschrittliche Steuerungsfunktionen, einen hochleistungsfähigen, neuartigen Luftkompressor sowie Sprühfunktionen in einem kompakten und tragbaren Design. Es wird Dieseltreibstoff eingespart und es werden zuverlässige Projektinformationen bereitgestellt.