Graco Inc.

Rosengrens verbessert die Überwachung von Emissionsraten mit P-Mix™ II

Anwendungs Bericht

Rosengrens aus dem schwedischen Mora ist ein Unternehmen der Gunnebo-Gruppe und Hersteller von Safes für Dokumente und Wertgegenstände. Das Finish der Safes erfolgt mit einer robusten 2K Oxiranester-Beschichtung. Dabei handelt es sich um ein modifiziertes Epoxid, das häufig in Skandinavien gebraucht wird, mit 67 Prozent Feststoffanteil. Um die Überwachung der Emissionsraten zu optimieren, plante Rosengrens die Aufrüstung von einem mechanischen Dosiersystem mit Druck-überwachung auf ein elektronisches High-tech- Mess- und Überwachungssystem mit Online-Berichterstellung.

Das elektronische Dosiersystem PMix™ II erwies sich als richtige Wahl für Rosengrens. Das Gerät misst den Materialfluss und überwacht sowohl die A- als auch die B-Komponenten mit der patentierten Graco Technologie mit sequentieller Dosierung, die in PLC programmgesteuert kontrolliert wird. Die Dosierung der Komponenten erfolgt nach Volumen, nicht im Fluss. Dies stellt einen Vorteil da, da die Rheologie der Komponenten, wie ihre Viskosität und Temperatur, von Batch zu Batch variieren kann. Infolge des häufigen Betätigens des Pistolenabzugs kann die Mischgenauigkeit beeinträchtigt werden. Die daraus resultierende Überdosierung von Komponenten ist im Endprodukt deutlich erkennbar.

Smekano

Der Vertriebspartner von Graco in Schweden, Smekano, konfigurierte ein P-Mix™ II System mit Farbwechsel mit sieben Farben, drei Katalysatoren und einem gemeinsamen Spülmittel. Die Steuerungseinrichtung mit Benutzeroberfläche zur Konfiguration und Einstellung sämtlicher Parameter wurde mit einem RS-485-Modul zu Vernetzungszwecken gewählt. Sie erfasst automatisch Produktions- und Emissionsdaten und befindet sich in einem Nicht-IS-Bereich.

Das IS Materialsteuerungselement befindet sich im Farbmischraum und enthält als Zufuhrmodule Merkur® 40:1-Pumpen und Hebewerke mit Getrieberührwerken für 200 L-Fässer. Ein Vorteil des Edelstahl-Zufuhrmoduls ist bei Bedarf die problemlose Umwandlung des Systems in ein WB 2K-System. Als Teil des Gesamtkonzepts mit P-Mix™ II und der Software AMR (Advanced Material Reporting) verfügt die Spülmittelseite zudem über einen IS Flussmesser zur Überwachung des Lösungsmittelverbrauchs. Ein wichtiger Faktor bei der Entscheidung für Graco war bei Rosengrens die Möglichkeit, Graco Software zur Erstellung von Produktions- und Emissionsberichten zu nutzen.

In der Sprühkabine wurde eine Pistolenspülung (Gun Flush Box) installiert, die für Elektrostatik-Pro Xs™ 4 AA-Pistolen für einen luftunterstützten Airless-Farbauftrag geeignet ist. Auf diese Weise kann der Anwender nicht nur den Farbwechsel extrem wirtschaftlich steuern, sondern nimmt zugleich das Lösungsmittel auf, das im Reinigungsprozess verwendet wird.

Die Komplettinstallation hat sich laut John Sjöström, Produktionsingenieur bei Rosengrens, nach zwei Jahren amortisiert. Dabei werden Einsparungen im Farb- und Lösungsmittelverbrauch sowie bei den Laborkosten erzielt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Ulf Bengtsson von Smekano, Tel.: 4642380380, Fax: 4642148620