Graco Inc.

Rottne Industry feiert sein 50-jähriges Jubiläum mit einem neuen Finishing-System

Rottne Industry hat in Finishing-Systeme von Graco investiert

Was einst als Borjes Mechanical mit dem Produkt Borjeloader begann, wurde zu Rottne Industry mit Maschinen wie der H-20 und der SMV-Rapid. Das Unternehmen stellt Ernte- und Transportmaschinen für die Forstwirtschaft her und kann an seinem Stammsitz in Rottne einen Umsatz von 38 Millionen Euro verbuchen. 

250 Mitarbeiter fertigen pro Jahr rund 200 Maschinen. Die Hauptfertigungseinrichtung befindet sich in Rotte, zusammen mit Produktentwicklung, Service und Schulungszentrum. Die größten Transportmaschinen vom Typ Rottne SMV-Rapid, werden in Stensele in Nordschweden hergestellt. Die dritte Fertigungseinrichtung in Lenhovda produziert Ladevorrichtungen und Wagen. 

Das Unternehmen befindet sich im Besitz von Borje Karlsson und seiner Familie, die drei Schlüsselpersonen im Unternehmens-Management stellt. Eine Erntemaschine wie der H20 repräsentiert einen Wert von 0,5 Milionen Euro, und die Kunden fordern eine stabile Oberflächenbehandlung mit einem perfekten Finish. Alle Produkte werden als Bauteile beschichtet und anschließend zu einer fertigen Maschine montiert. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass alle Komponenten der Maschine die gleiche Farbtönung und das gleiche Erscheinungsbild aufweisen. Um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen, hat Rottne Industry in Finishing-Systeme von Graco investiert. Die Wahl fiel auf das elektronische Dosiergerät ProMix™ II mit automatischem Farbwechsel.

Die patentierte sequenzielle volumenbasierte Dosierung von Graco mit Überwachung der Echtzeit-Mischung und der Option zum Herunterladen der Produktionsdaten in ein Unternehmensnetzwerk waren wichtige Faktoren, die die Entscheidung für das Graco 2K-System beeinflussten. Da die Viskosität und die Temperatur der Komponenten von Batch zu Batch variieren können, könnte das häufige Abziehen der Pistole bei kontinuierlichen Dosiersystemen (das beim Wettbewerb häufig verwendete Design) eine negative Wirkung auf die Dosiergenauigkeit haben. Eine Überdosis einer Komponente wäre im Finish sofort sichtbar. Dank der sequentiellen Dosie-rung und der elektronischen Überwachung des ProMix™ II kann dieses Problem nicht auftreten. 

Der ProMix™ II bietet ein automatisches Farbwechselsystem für vier Farben mit programmierbaren Spülsequenzen und stellt somit ein sehr wirtschaftliches Reinigungssystem zur Verfügung. Eine Pistolenreinigungsbox optimiert das Spülen und Laden der elektrostatischen ProXs™ 4 AA-Pistole. Der Mischblock befindet sich im Farbmischraum und wird von Merkur® Pumpen mit einem Verhältnis von 40:1 aus Behältern mit 200 l beschickt. Zur Vorbereitung auf die nächste Generation wasserbasis Materialien hat der Graco Händler Smekano auf Heber Rührwerke montiert, alles aus rostfreiem Stahl. Becker-Syntema schlug mit Oxiranester ein modifiziertes Epoxy- System mit einem Feststoffanteil von 65 Prozent vor. Im Vergleich zum früheren Alkyd-Farbsystem mit einem Feststoffanteil von nur 45 Prozent erzielt Rottne nun ein besseres Finish und höhere Widerstandsfähigkeit und konnte gleichzeitig die Lösemittel-emission erheblich senken. Für Rottne zählt die Mitarbeitergesundheit im Innen- und Außenbereich. Das System ProMix™ II wird hier einen wichtigen Beitrag leisten. 

Smekano hat außerdem ein ProMix™ II-System im Werk in Stensele, Nordschweden installiert. Hier läuft eine neue Einrichtung mit zwei Pistolenreinigungsboxen an einer ProMix™ II zur vollen Zufriedenheit des Kunden. 

Weitere Informationen erhalten Sie 
von Ulf Bengtsson, Smekano: 
Tel.: +46 42380380