Graco Inc.

Austausch eines alten Standardtanks mit dem InvisiPac On-Demand-Heißschmelzsystem

Syngenta ist ein französischer Saatguthersteller mit Sitz in Nérac. Der Betrieb verwendete eine Curti-Verpackungsanlage, um die Ober- und Unterseite von Schachteln für behandeltes Saatgut zu versiegeln. Syngenta hatte Probleme mit seinem Standard-Heizschmelz-Zuführsystem, wie etwa die Verstopfung von Düsen, Verkohlung, Sicherheitsaspekte und die sehr lange Aufwärmzeit. Nach einer Präsentation der Vorteile von InvisiPac™ für die Verpackungsanlage willigte Syngenta in die Installation des tanklosen Heißschmelzsystems durch Graco ein.

Automatisches Zuführsystem

Graco empfahl das tanklose Heißschmelz-Zuführsystem InvisiPac HM25, das mit vier hoch effizienten beheizten Schläuchen von Graco ausgestattet ist. InvisiPac verfügt über ein Vakuumsystem, das eine sehr kleine Schmelzkammer automatisch mit Heißschmelz-Pellets befüllt: ein tankloses System mit bedarfsgerechter Schmelzfunktion. InvisiPac führt dem System automatisch die richtige, von der Anwendung benötigte Menge an Klebemittel zu. Jeder Schlauch verfügt über einen Vierfachapplikator, der von unten bzw. von oben Klebstoff auf die Unter- und Oberseite der Schachtel aufträgt. Es ist außerdem eine Berichtfunktion vorhanden, die es Syngenta nun ermöglicht, Informationen über den Klebemittelverbrauch und die Anlagenleistung zu sammeln.

Vorteile & Einsparungen

Sofort nach der Installation konnte Syngenta die Hauptvorteile von InvisiPac genießen, wie etwa die 10-minütige Anlaufzeit, keine Verkohlung, keine verstopften Düsen und eine sehr gute Applikation (sogar beim Auftragen des Klebstoffs von unten). Es gab keinen Zeitverlust aufgrund von Nachfüllungen und es konnten Daten zum Heißschmelz-Klebemittelverbrauch und zur Leistung für eine Analyse heruntergeladen werden. Das Ergebnis ist eine sauberere Arbeitsfläche und mehr Platz neben der Verpackungsanlage. Syngenta ist nun herstellerunabhängig in Bezug auf Heißschmelz-Klebemittel und kann zudem Heißschmelz-Klebemittel auf EVA- oder Metallocen-Basis wählen. Nach der Installation waren die Produktions- und Wartungsmanager mit ihrem neuen Kauf sehr zufrieden.