Genaue Überwachung der Schmelzklebstoffausgabe

Mit der Adhesive Tracking Technology von Graco können Sie Ihren Schmelzklebstoffverbrauch einfach überwachen

Wissen Sie, wie viel Gramm Klebstoff Ihre Verpackungslinie verbraucht? Können Sie nachvollziehen, ob während eines kompletten Produktionslaufs die gleiche Menge Schmelzklebstoff auf allen Ihren Kartons verwendet wurde? Nein? Bedenken Sie: Wenn Sie nicht wissen, wie viel Material Sie einsetzen, wissen Sie nicht, wie viel Sie verschwenden.

Solche Daten sind bei einer herkömmlichen Hotmelt-Anlage nicht einfach zu erfassen. Nur wenige derzeit auf dem Markt erhältliche Hotmelt-Systeme liefern Ihnen Echtzeit-Klebstoffverbrauchsdaten. Zum Glück bietet Graco ein solches System an. Und es funktioniert erstaunlich einfach.


Das InvisiPac-Hotmelt-System zeigt ungewöhnlichen Materialverbrauch an

Dank fortschrittlicher Steuerungen warnt das InvisiPac von Graco den Benutzer automatisch, wenn der Materialverbrauch um 20 % über oder unter dem normalen Verbrauch liegt. Dadurch kann ein Manager der Verpackungslinie den Verbrauch von Schmelzklebstoffen einfach verfolgen und überwachen. Der aktuelle Materialverbrauch wird auf dem Bildschirm der InvisiPac-Bedieneinheit angezeigt, und kann zu Beginn jeder Schicht zurückgesetzt werden. Somit kann der Manager der Linie den durchschnittlichen Heißleimverbrauch pro Schicht im Auge behalten Wenn eine plötzliche Veränderung des Klebstoffverbrauchs angezeigt wird, weiß er, dass eventuell ein Problem vorliegt und kann sofort Maßnahmen ergreifen, um Abhilfe zu schaffen.

Analyse des Klebstoffverbrauchs und Steigerung der Verpackungseffizienz

Doch stellen Sie sich das nicht so vor, dass der Manager der Linie das Display ständig im Auge behalten muss. Das System ermöglicht es ihm, Dateien herunterzuladen und auf einem Flash-Laufwerk zu speichern, um einen historischen Blick auf den Klebstoffverbrauch zu werfen. Die Daten können dann analysiert und grafisch dargestellt werden, um eine visuelle Anzeige des Materialverbrauchs über die Zeit zu erhalten. Unabhängig davon, wie man die Adhesive Tracking Technology von Graco einsetzt – die übrigens standardmäßig in InvisiPac integriert ist – ist sie äußerst vorteilhaft, da sie Anomalien im Klebstoffverbrauch aufzeigt.

Wenn z. B. der Klebstoffverbrauch sinkt, kann dies darauf hindeuten, dass jemand den Luftdruck an der Maschine verringert hat, was zu einer unzureichenden Kartonverschlüssen führen kann. Steigt der Klebstoffverbrauch plötzlich, könnte das bedeuten, dass ein Bediener Kartonaufplatzer bemerkte und beschloss, den Luftdruck zu erhöhen. Dies mag logisch erscheinen, aber es ist vielleicht nicht die richtige Maßnahme, da andere Variablen in einer Verpackungslinie beteiligt sein könnten.

Wie viel Klebstoff wird verschwendet?

Wenn Sie nicht wissen, wie viel Material Sie einsetzen, wissen Sie nicht, wie viel Sie verschwenden. Dies gilt natürlich auch für Schmelzklebstoffe. Wollen Sie weniger Klebstoff einsetzen, berechnen Sie, wie viele Gramm Klebstoff Sie derzeit zum Verschließen jedes Kartons auf Ihrer Verpackungslinie verwenden.  Andererseits fragen Sie sich vielleicht nach den quantitativen Vorteilen der Adhesive Tracking Technology von Graco. Schließlich ist die Einsparung von ein paar Milligramm Klebstoff pro Karton keine wirkliche Einsparung. Oder doch?

Ein Beispiel aus der Praxis: Materialkosteneinsparung in Höhe von 34.000 Euro pro Jahr

Sie wären überrascht. Ein Unternehmen setzte die Technologie ein und stellte fest, dass es 70 % mehr Klebstoff verbraucht als nötig, was einem Wert von etwa 34.000 Euro pro Linie und Jahr entsprach. Diese Zahl sollten Sie beim nächsten Blick auf Ihre Verpackungslinie unbedingt beachten.

Wenden Sie sich an die Hotmelt-Experten bei Graco, wenn Sie weitere Informationen über die Adhesive Tracking Technology oder das InvisiPac Hotmelt-System von Graco benötigen.

Talk to an Engineer

Ihre Privatsphäre ist Graco sehr wichtig. Wir werden Ihre Daten nicht an andere Unternehmen verkaufen. Um Ihren Bedürfnissen am besten nachzukommen, können Ihre Daten jedoch an die Vertriebspartner von Graco weitergegeben werden. Einzelhalten dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.