Asbestentfernung durch Feuchtstrahlverfahren

Das Feuchtstrahlverfahren kann zur Entfernung von Asbest verwendet werden, jedoch nur unter bestimmten Bedingungen.

Viele Gebäude enthalten noch asbesthaltige Baumaterialien, die ein ernstes Gesundheitsrisiko darstellen.

Feuchtstrahlverfahren kann lediglich als letzte Maßnahme zur Entfernung von Asbest eingesetzt werden und nur, wenn die entsprechenden Sicherheits- und Kontrollmaßnahmen getroffen werden. Unternehmer sollten die Auftraggeber über die Risiken informieren.

Asbest ist ein Satz natürlich vorkommender Silikatmineralien, die seit langem zur Herstellung von wärme- und säurebeständigen Produkten verwendet werden, insbesondere in der Bau-, Dämm-, Auto- und Schiffsindustrie.

Seit den 1980er und 1990er Jahren ist der Handel und die Verwendung von Asbest in zunehmend mehr Ländern aufgrund der hohen Gesundheitsrisiken verboten. Gebäudeeigentümer sind heute verpflichtet, sich über das Vorhandensein von Asbest zu informieren und vor dem Verfall sicherstellen, sowie es ggf. zu entfernen.
 

Feuchtstrahlverfahren: das letzte Mittel zur Entfernung von Asbest

Asbesthaltige Materialien (ACMs) werden in der Regel mit staubarmen Methoden wie Nassinjektion, Spritzverfahren sowie manuell entfernt. Ziel ist es, die Exposition der Arbeitnehmer zu minimieren und die Ausbreitung von Staub zu verhindern. In einigen Ausnahmefällen kann es jedoch auch erforderlich sein, beim Entfernen von ACMs stärker abrasive anzuwenden. Strahlen sollten nur in Ausnahmefällen als Notlösung angesehen werden. Die Verwendung des Verfahrens muss von einem lizenzierten Auftragnehmer legitimiert werden.
 

Berücksichtigen Sie die Risiken einer Entfernung

Üblicherweise wird seitens des Kunden zum Strahlen von Asbest gedrängt. Die meisten Menschen wollen ein Gebäude, das um jeden Preis asbestfrei ist. Als Auftragnehmer müssen Sie den Kunden in den Entscheidungsprozess einbeziehen und die zusätzlichen Risiken der Asbestentfernung erläutern. Gemeinsam sollten Sie überlegen, ob die Gründe für das Entfernen diese Risiken rechtfertigen.

Mit einem Experten Kontakt aufnehmen

Bitte einen Wert eingeben
Bitte auswählen
Bitte einen Wert eingeben
Bitte einen Wert eingeben
Bitte auswählen
Bitte einen Wert eingeben
Bitte einen Wert eingeben

Maßnahmen zur Entfernung von Asbest durch Feuchtstrahlverfahren

Um die Gefahren der Asbestentfernung durch Feuchtstrahlverfahren zu minimieren, sollten Sie die folgenden Kontroll- und Sicherheitsmaßnahmen treffen:

·       Planen Sie die Arbeiten sorgfältig und stellen Sie sicher, dass zu dieser Zeit keine anderen Aufgaben ausgeführt werden.

·       Stellen Sie klare Strahlprozesse und Arbeitsabläufe ein. Definieren Sie das maximale Druckniveau und den Feuchtigkeitsgehalt.

·       Führen Sie eine regelmäßige Reinigung mit geeignetem Reinigungsequipment durch.

·       Rüsten Sie alle am Strahlprozess Beteiligten mit entsprechender persönlicher Schutzausrüstung (PSA) aus:
            o    Luftgespeistes Atemschutzgerät (RPE) mit Staubfilter
            o    Gehörschutz
            o    Gesichtsschutz
            o    Schutzanzüge
            o    Handschuhe
            o    Arbeitsschutzschuhe

·       Reduzieren Sie den Geräuschpegel auf ein Minimum.

·       Verteilen Sie die Aufgaben gleichmäßig, um die manuelle Handhabung und die Vibrationsbelastung zu einzugrenzen.

·       Schützen Sie empfindliche Installationen und Elektronik im Raum vor Wasserdampf.

Fazit

Das Entfernen von Asbest mit Feuchtstrahlverfahren ist nur unter bestimmten Bedingungen möglich. Auftragnehmer und Kunden sollten gemeinsam entscheiden, ob der Einsatz von Feuchtstrahlverfahren wünschenswert ist. Falls ja, sollten die entsprechenden Sicherheits- und Kontrollmaßnahmen getroffen werden. Wenden Sie sich an unsere Spezialisten, wenn Sie Fragen zum Feuchtstrahlverfahren und zur Entfernung von Asbest haben.

Quelle: Assure360

Einen Fachmann für Strahlsysteme kontaktieren.

Bitte einen Wert eingeben
Bitte auswählen
Bitte einen Wert eingeben
Bitte einen Wert eingeben
Bitte auswählen
Bitte einen Wert eingeben
Bitte einen Wert eingeben
Graco