Auswahl eines Airless-Spritzgeräts für industrielle Beschichtungen

Was bei der Auswahl eines Airless-Spritzgeräts für Beschichtungen zu beachten ist

Die Auswahl der Geräte ist entscheidend für den Erfolg des Airless-Spritzens von industriellen Beschichtungen. Unabhängig davon, welchen Markt Sie bedienen, muss das Gerät in der Lage sein, einen ausgewählten Beschichtungstyp mit der richtigen Auftragsrate unter verschiedenen Betriebsbedingungen zuverlässig zu liefern. Wenn das Gerät nicht richtig für die Aufgabe geeignet ist, kann es zu Qualitätsproblemen und Geräteausfällen kommen, was oft zu Budgetüberschreitungen, Terminverzögerungen und unzufriedenen Kunden führt. 

Der Schlüssel zum Airless-Spritzen ist die Bereitstellung eines ausreichenden Materialdrucks an der Pistole, um das Material in ein Spritzbild zu zerstäuben, das eine einheitliche Abdeckung bietet. Bei der Auswahl von Airless-Spritzgeräten müssen viele Faktoren berücksichtigt werden, darunter: verfügbare Energiequelle, Beschichtungstyp, Anwendungsbedarf, Abstand zwischen Pumpe und Spritzpistole, Betriebsumgebung, Tragbarkeit und Wartungsanforderungen.
 

Energiequellen

Airless-Pumpen können mit Luft-, Strom- oder Benzinenergiequellen betrieben werden. Die Auswahl der Leistung wird oft von den Betriebsbedingungen und der Verfügbarkeit von Energiequellen bestimmt. Die wichtigsten Überlegungen zu den einzelnen Quellen sind unten aufgeführt.

Energiequelle Vorteile Nachteile

 

Luft (pneumatisch)

  • Praktisch für Auftragnehmer, die mit Druckluftkompressor betriebene Strahlgeräte verwenden
  • Sicherer in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Kann große Düsengrößen verwenden
  • Kann mehrere Spritzpistolen einsetzen
  • Kann mühelos lange Spritzschläuche handhaben 
  • Geräuschvoller als andere Arten
  • Kann in kalten Umgebungen zur Vereisung neigen 
  • Benötigt einen großen Kompressor

 

Elektrisch

  • Leiser als andere Quellen
  • Senkt Energiekosten
  • Weniger anfällig für Vereisung
  • Benötigt keinen großen Kompressor
  • Kann lange Spritzschläuche handhaben
  • Benötigt 240 V vor Ort sowie einen Elektriker
  • Unterstützt nur kleinere Düsengrößen (nicht verwendbar für schwerer
  • fließende Materialien)

 

Benzin

  • Größere Tragbarkeit
  • Geeignet für hohe Produktionsleistungen 
  • Hilfreich bei der Handhabung von schwereren, dickeren Beschichtungen
  • All-in-One-Energiequelle (benötigt weder Strom noch Kompressor)
  • In explosionsgefährdeter Umgebung nicht erlaubt
  • Benötigt möglicherweise Genehmigungen für Kraftstoff am Einsatzort
     

Material und Anwendung

Zu spritzendes Material

Bei Spritzgeräten spielt auch der Beschichtungstyp eine wichtige Rolle. Industrielle Beschichtungen sind in der Regel auf Epoxid- oder Polyurethanbasis, die hochgradig viskose Materialien sind (d. h. dick und zähflüssig). Pumpen mit höherem Druck ermöglichen das Pumpen von viskoseren Materialien und die Optimierung des Drucks für weniger viskose Materialien.

Wenn Lösungsmittel verwendet werden, um die Viskosität zu senken, ist ein wichtiger Faktor, der berücksichtigt werden muss, wie lange das Material nach dem manuellen Mischen (Handmischen) spritzbar sein muss. Der Anteil der Feststoffe in der Beschichtung ist ein weiterer wichtiger Faktor. Mit steigendem Feststoffanteil sinkt die Menge des Lösungsmittels und die Topfzeit nimmt ab.
 

Anwendungsbedarf

Die Geschwindigkeit, mit der die Beschichtung gespritzt werden soll, oder der Anwendungsbedarf, ist ebenfalls ein Schlüsselfaktor bei der Auswahl der Spritzgeräte. Der für die Zerstäubung des Materials erforderliche Druck bestimmt oft die geeignete Pumpe. Die für eine korrekte Abdeckung erforderliche Düsengröße, die Anzahl der Pistolen, die Einschaltdauer und die Pumpendurchflussrate müssen ebenfalls berücksichtigt werden.  

Eine Kombination aus Druck und Durchfluss der Pumpe bestimmt die Ausbringungsmenge. Viele Pumpen haben genug Druck, um eine Beschichtung zu sprühen, aber sie werden in verschiedenen Größen (oder Durchflussraten) angeboten. 

Die Durchflussrate, die die Pumpe erreichen kann, muss ebenfalls berücksichtigt werden. Zum Beispiel kann ein Spritzgerät mit einem größeren Materialabschnitt der Pumpe anspruchsvollere Anwendungen bewältigen, da es langsamer taktet.
 

Externes Auftragen von Rohrbeschichtungen



Abstand und Umgebung

Abstand von der Pumpe zur Pistole

Um das Beschichtungsmaterial richtig zu zerstäuben und aufzutragen, muss die Pumpe den Druckabfall im Schlauch überwinden. Mit zunehmender Schlauchlänge steigen die Druckabfälle, und es wird zusätzlicher Pumpendruck benötigt. 

Der Durchmesser des Spritzschlauchs wirkt sich ebenfalls auf den Druckabfall aus. Durch Vergrößerung des Schlauchdurchmessers kann der Druckabfall reduziert werden. Die Höhe des Anwendungsbereichs kann ebenfalls den Druckabfall beeinflussen. Wenn der Anwendungsbereich höher ist als das Spritzgerät, entsteht ein größerer Druckabfall durch den Schlauch. Beschichtungslieferanten und Produktdatenblätter können zusätzliche Informationen zum erforderlichen Druck liefern.
 

Betriebsumgebung

Unterschiedliche Betriebsumgebungen erfordern unterschiedliche Spritzgeräte. Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind oft wichtige Faktoren, die berücksichtigt werden müssen. Bei Luftmotoren kann es zu Vereisungsproblemen kommen, da die Umgebungsluft komprimiert und mit einer kälteren Temperatur aus der Pumpe ausgestoßen wird. Eine gute Motorkonstruktion vermindert die Vereisung und den möglichen Druckverlust.  Einige fortschrittliche Spritzgeräte verfügen über thermisch isolierte Tellerventile an den Motoren, die von den Motorgussteilen isoliert sind, um ein Einfrieren des Steuerventils praktisch ganz auszuschließen.

Wenn Spritzgeräte in explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden, muss der Pumpentyp berücksichtigt werden. Benzinpumpen sind in diesen Bereichen generell nicht erlaubt. Wenn eine elektrische Pumpe verwendet wird, ist eine behördliche Genehmigung für den Betrieb in einem explosionsgefährdeten Bereich erforderlich.
 

Tragbarkeit

Die Tragbarkeit ist ein weiterer zu berücksichtigender Faktor. Die meisten Spritzgeräte sind in der Regel auf Wagen erhältlich und können am Arbeitsort bewegt werden. Die Pumpengröße kann auch die Tragbarkeit beeinflussen. Während mit größeren Pumpen oft höhere Ausbringungsmengen erreicht werden können, sollte die Pumpengröße auch für eine maximale Tragbarkeit optimiert werden. In industriellen Umgebungen und bei kleineren Projekten, wenn ein Spritzgerät von einer Person manövriert werden kann, kann ein kleineres Gerät zu geringeren Kosten sinnvoll sein.
 

Wartung

Ein Spritzgerät, das leicht auszubessern und zu warten ist, macht das Leben leichter – und die Arbeit profitabler. Der Gerätehändler kann Sie über die Wartungsfreundlichkeit, die regelmäßigen Wartungsarbeiten und die voraussichtliche Lebensdauer von Verschleißteilen für verschiedene Spritzgeräte beraten. Einige wichtige Wartungsfragen, die Sie sich stellen sollten:

  • Sind gängige Teile leicht zugänglich, oder ist eine Demontage erforderlich? 
  • Sind spezielle Werkzeuge erforderlich, oder können die meisten Wartungsarbeiten mit normalen Werkzeugen durchgeführt werden?
  • Wie einfach ist es, die Abdeckung zu entfernen?
  • Gibt es einen praktischen Platz am Spritzgerät, um wichtige Werkzeuge und Teile aufzubewahren? 
  • Sind Ersatzteile preisgünstig und schnell verfügbar?

Zusammenfassung

Jeder der in diesem Artikel besprochenen Faktoren (Energiequelle, Beschichtungstyp, Anwendungsbedarf, Abstand zwischen Pumpe und Spritzpistole, Betriebsumgebung, Tragbarkeit und Wartungsanforderungen) spielt bei der Auswahl eines Airless-Spritzgeräts eine wichtige Rolle. Darüber hinaus gibt es einige allgemeine Punkte, die bei der Auswahl von Geräten zu beachten sind:

  • Stellen Sie sicher, dass der Materialdruck an der Pistole ausreicht, um eine einheitliche Abdeckung zu gewährleisten. 
  • Ein zuverlässiges, qualitativ hochwertiges Spritzgerät hat zwar höhere Anschaffungskosten, aber wenn Sie alle richtigen Faktoren berücksichtigen, können Sie mehr Aufträge termingerecht erledigen. 
  • Robuste Spritzgeräte können unter einer Vielzahl von Umgebungsbedingungen arbeiten und machen den Unterschied zwischen einem guten Arbeitstag und einem Tag mit frustrierenden Verzögerungen aus.
  • Arbeiten Sie mit einem qualifizierten technischen Vertreter zusammen, um die richtige Wahl zu treffen

Mit einem Experten Kontakt aufnehmen

Bitte einen Wert eingeben
Bitte auswählen
Bitte einen Wert eingeben
Bitte einen Wert eingeben
Bitte auswählen
Bitte einen Wert eingeben
Bitte einen Wert eingeben

Video: Vorteile eines elektrischen Spritzgeräts

Haben Sie Fragen zum Produkt?

Technischer Support

Technischer Support

+32 89 770 847

Montag bis Freitag
08:30 - 17:00 MEZ

Allgemeiner Support

Allgemeiner Support

+32 89 770 865

Montag bis Freitag
08:30 - 17:00 MEZ

Graco