Die Tücken der manuellen Schmierung

Manuelle Schmierung ist mit zahlreichen Nachteilen hinsichtlich Kosten, Sicherheit und Produktivität verbunden.

Manuelle Schmiersysteme sind keine Gewähr dafür, dass die exakte Menge Schmierstoff zur richtigen Zeit am richtigen Ort abgegeben wird. Die Folge sind schwerwiegende Risiken für industrielle Anwendungen, die eine optimale Schmierung benötigen, um die Effizienz von Prozessen zu gewährleisten, bei gleichzeitig minimalen Ausfallzeiten und Wartungskosten.

Der fortgesetzte Trend zur Kosteneffizienz zwingt Werke in aller Welt, ihre Wartungsdienste herunterzuschrauben. Gleichzeitig wird die Anzahl der Produktionsanlagen und Schmierstellen, die regelmäßiger Schmierung bedürfen, nicht geringer. Außerdem gibt es immer mehr Umwelt- und Sicherheitsvorschriften, die Wartungsverantwortliche und Mitarbeiter vor zeitaufwändige Aufgaben stellen. Diese systemischen Anforderungen werden nicht verschwinden, wodurch viele Branchen unter Druck geraten, effizienter zu arbeiten und Maschinenlaufzeiten zu erhöhen. 

Warum manuelle Schmierung heutigen industriellen Anforderungen nicht gewachsen ist

Manuelle Schmierung lässt sich nicht mit dem heutigen Druck zur Kosteneffizienz und proaktiven Wartungsstrategien vereinbaren. Ein konventionelles Schmiersystem wie etwa eine Fettpresse kann nicht die optimale Schmierung gewährleisten, die Ihre Ausrüstung mit der geeigneten Menge Schmierstoff zur richtigen Zeit am richtigen Ort versieht – üblicherweise bei laufendem Betrieb.

Bei manuellen Schmiermethoden besteht die Gefahr von Unter- oder Überschmierung, die alle beide negative Folgen für Ihre Maschinenteile, Produktivität und Kostenstruktur haben.

NACHTEILE DER MANUELLEN SCHMIERUNG

Auf den ersten Blick könnte ein manuelles Schmiersystem für Ihre Industrieanwendungen als günstige Lösung erscheinen. Wenn Sie allerdings alle damit verbundenen Probleme berücksichtigenund mit den Vorteilen einer Zentralschmieranlage vergleichen, erweist sich letztere auf Dauer als die rentablere Lösung.

Die Probleme der manuellen Schmierung:

  • Bei vielen Maschinen ist die Schmierung bei laufendem Betrieb gefährlich
  • Bei schwer erreichbaren Lagern ist Sicherheit ein wichtiger Aspekt
  • Abschalt-/Sperrverfahren sind zeitaufwändig und bewirken Produktivitätsverluste
  • Überschmierung führt möglicherweise zu:
    • Überhitzung
    • Produktverderb
    • Beschädigung von Lagerdichtungen
    • Problemen bei der Reinigung
    • Längeren Ausfallzeiten
  • Unterschmierung führt möglicherweise zu:
    • Höherem Verschleiß
    • Lagerschaden
    • Vorzeitigem Ausfall
    • Höherem Energieverbrauch
    • Höheren Betriebs- und Wartungskosten
  • Das Abnehmen von Schutzen und Abdeckungen ist zeitintensiv, was zu hohen Arbeitskosten führt

Warum es wichtig ist, Lagerausfälle zu vermeiden

Unsachgemäße Schmierung erhöht drastisch das Risiko von Lagerausfällen. Untersuchungen zeigen, dass mehr als 50% der Ausfälle von Lagern auf unzureichende Schmierung zurückgehen. Lagerausfälle wenn irgend möglich zu verhindern, ist wichtig, denn die Kosten können ein Vielfaches dessen betragen, was der Austausch des Lagers kostet. Denken Sie an die Folgekosten eines Lagerausfalls:

  • Produktionseinbußen aufgrund Ausfallzeiten
  • Arbeitsaufwand für Reparatur
  • Austausch von Lagern und damit zusammenhängenden Materialien
  • Lohnstückkosten
  • Lieferausfälle
  • Höhere Sicherheitsrisiken bei der Reparatur von Maschinen

Graco kontaktieren

Ihre Privatsphäre ist Graco sehr wichtig. Wir werden Ihre Daten nicht an andere Unternehmen verkaufen. Um Ihren Bedürfnissen am besten nachzukommen, können Ihre Daten jedoch an die Vertriebspartner von Graco weitergegeben werden. Einzelhalten dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.